atmas 2024 - runde 4

Am 05.05. wurde der 4. Lauf zur ATMAS 2024 vom MSC Kitzbühel am Parkplatz der Fleckalmbahn in Kirchberg durchgeführt. Leider verlief dieser Sonntag nicht sehr erfolgreich, nur Michael Klotz konnte mit Platz 2 in der Klasse 7 einen Podestplatz erreichen. In der Klasse 4 verpasste er mit Platz 4 denkbar knapp das Podium - trotzdem Gratulation aus MSC Sicht. In der Klasse 1 brachte unser Neufahrer Christian Milic nur einen fehlerfreien Durchgang in die Wertung und musste sich dadurch mit Platz 6 zufrieden geben. In der Neufahrerwertung schaute damit leider nur der 12. Platz unter unglaublichen 22 Gewerteten heraus. Aufgegeben wird maximal ein Brief, beim nächsten Lauf schaut es sicher schon wieder ganz anders aus. Unsere Teilnehmer in den Klassen 3 und 6 waren eigentlich mit dem Tagesverlauf auch nicht so wirklich glücklich. In der Klasse 3 gab es für Suitner Harald, Kettner Roman und Suitner Nina die Plätze 5, 6 und 8 zu vermelden, in der Klasse 6 folgten darauf die Ränge 6 (Harald), 8 (Roman) und 12 (Nina). In der Damenwertung erreichte Nina damit überraschend den 3. Platz, nicht am Start war leider unser Stefan Baier, wir hoffen ihn im Juni wieder am Start zu sehen. In der ATMAS geht es nach einer langen Pause erst am 16.06. in Imst wieder weiter.


ATMAS  2024 -   2. u. 3.Lauf

MSC Weißenbach am Lech 
Doppelveranstaltung 
27.und 28.04. 2024

Mit einer Doppelveranstaltung ging es in Ehrwald in die 2. und 3. Runde der ATMAS 2024 - veranstaltet wurden beide Läufe vom MSC Weißenbach. Am Samstag wurde der 2. Lauf auf dem Terrain der Ehrwalder Almbahn ausgetragen. Lauf Nr. 3 folgte gleich am nächsten Tag am Areal der Zugspitzbahn - beide Rennen wurden vorbildlich organisiert. Unser MSC konnte hierbei wieder sehr gute Resultate vorweisen. Unser Neufahrer Milic Christian erreichte in der Klasse 1 am Samstag den sehr guten 4.Platz und konnte damit in der Neufahrerwertung mit Platz 3 einen begehrten Podestplatz erreichen - wir gratulieren! Am Sonntag ging es leider nicht ganz so gut, mit Platz 6 in der Klasse 1 und dem 5.Platz in der Neufahrerwertung unter 18 Teilnehmern kann und muss man trotzdem mehr als zufrieden sein. In der Gesamtwertung der Neufahrer ist Christian nach wir vor auf Platz 3 und wird natürlich versuchen diese Platzierung so lang wie möglich zu verteidigen. Aus MSC Sicht war unser Klotz Michael herausragend! Michael fuhr in der Klasse 4 an beiden Tagen den Klassensieg ein und in der Klasse 7 musste er sich nur am Sonntag knapp geschlagen geben - Gratulation vom MSC. Stefan Baier war leider nur am Sonntag am Start und erreichte die Plätze 10 und 7 in den Klassen 12 und 14. Für unsere 3 Starter in den Klassen 3 und 6 ging es leider nicht ganz so gut. Am Gelände der Ehrwalder Almbahn fuhren Nina und Harald Suitner, sowie MSC Präsident Roman Kettner folgende Platzierungen ein: Klasse 3  Harald, Nina und Roman die Plätze 5, 6 und 7 und  in der Klasse 6 Nina, Harald und Roman 5, 6 und 7  - in der Damenwertung konnte Nina mit Platz 3 das Podest besteigen.

Am Sonntag gab es ähnliche Platzierungen zu vermelden, in der Klasse 3 erreichten Harald, Roman und Nina die Plätze 5, 6 und 8. In der Klasse 6 folgten mit Roman, Nina und Harald die Ränge 6 , 7 und 8 . In der Damenwertung verpasste Nina mit Platz 4 leider knapp das Podium. Am Sonntag geht es in Kirchberg auf dem Parkplatz der Fleckalmbahn schon wieder weiter - als Veranstalter agiert der MSC Kitzbühel.


atmas 2024

1. lauf in maurach 13.04.24

Beim Auftakt zur der 50ten Tiroler Autoslalommeisterschaft in Maurach, veranstaltet vom MSC Achensee, konnte unser MSC zwei Klassensiege und einige sehr gute Platzierungen verbuchen. Zuerst müssen wir leider vermelden das Sabrina und Sascha Wiesmann aus dem MSC ausgetreten sind - sehr schade. Dafür dürfen wir Christian Milic als neues Clubmitglied begrüßen. Christian ging bei seinem Debüt gleich in der Klasse 1 an den Start und konnte dabei mit dem 5.Platz anschreiben. In der Neufahrerwertung ergab dies einen sehr guten

4. Platz unter beachtlichen 17 Teilnehmern. Den Sprung auf das Stockerl verpasste er leider ganz knapp. In den Klassen 3 und 6 waren wie schon gewohnt Suitner Nina und Harald sowie unser Präsident Roman Kettner voll im Einsatz. In der Klasse 3 schrieben Nina, Roman und Harry mit den Plätzen 5, 7 und 9 gut an. In der Klasse 6 erreichten die Drei die Ränge 4 (Harry) 5 (Nina) und 6 (Roman). In der Damenwertung erreichte Nina mit Platz 3 unter 9 gewerteten Damen auch noch einen Stockerlplatz. In den Klassen 4 und 7 war unser Michael Klotz mit zwei Klassensiegen überragend - wir gratulieren. In zwei Wochen geht es mit der Doppelveranstaltung in Ehrwald in die 2. bzw. 3. Runde. Die Ergebnislisten sind unter der Rubrik Autoslalom bereits abrufbar.

In Ehrwald hoffen wir natürlich unseren Stefan Baier auch wieder am Start zu sehen

 

 

Termine 2024

 

1.L. 13.04.  Samstag MSC Achensee in Maurach - Rofan Seilbahn

2.L. 27.04.  Samstag MSC Weißenbach in Ehrwald - Almbahn

 

3.L. 28.04.  Sonntag MSC Weißenbach in Ehrwald - Zugspitzbahn 

 

4.L. 05.05.  Sonntag MSC Kitzbühel in Kirchberg - Fleckalmbahn

 

5.L. 16.06.  Sonntag MSC Imst - Industriezone !!!!

 

6.L. 23.06.  Sonntag MSC Pillersee in Fieberbrunn

 

7.L. 07.07.  Sonntag AMC Leutasch in Leutasch - Sportplatz

 

8.L. 18.08.  Sonntag MS Schwaz in Stans - Fa. HTS

 

9.L. 08.09.  Sonntag MSC Achensee in Achenkirch - Fa. Auto Hecher

 

10.L. 22.09.  Sonntag Victory Racing Tirol in Hall/Tirol - Fa. Reifen Jais

 

11.L. 29.09.  Sonntag MSC Aschau in Zell a. Ziller - Zillertal Arena

 

12.L. 19.10.  Samstag FINALE MS Schwaz in St. Gertraudi - Autohaus Strasser

 

 

16.11.  Samstag Preisverteilung Gartenhotel Maria Theresia in Hall in Tirol

 


motorsportsaison 2024 schon in planung

genauere Details folgen schon in Kürze - wir warten noch auf Infos unserer Aktiven


ATMAS siegerehrung 2023

Am Samstag den 11.11. 2023 fand im Gartenhotel Maria Theresia in Hall die Preisverteilung der ATMAS 2023 statt.

Unser MSC konnte wieder einmal mit ausgezeichneten Platzierungen aufwarten - in der Gesamtwertung der Meisterschaft zeichnete sich vor allem Michael Klotz mit Platz 7 aus, Harald Suitner belegte den 16. Platz, knapp gefolgt von Sascha Wiesmann auf Rang 19. Ganz stark unsere zwei Damen Sabrina Klotz und Nina Suitner mit den Plätzen 23 und 27 in der Gesamtwertung und den Rängen 2 und 3 der Damenwertung. Präsident Roman Kettner errang den 37.Platz in der Endwertung der Meisterschaft, Stefan Baier erreichte den 51. Platz, ging dabei aber leider nur 3 x an den Start. In der Klasse 3 standen Harald und Nina mit den Plätzen 2 und 3 gemeinsam am Stockerl, Roman errang den 5. Platz. In der Klasse 4 ging der Sieg an Michael und auch er durfte dabei mit der Drittplatzierten Sabrina gemeinsam vom Podest glänzen. In der Klasse 6 erreichten Harald, Nina und Roman die Plätze 3, 4 und 5. In der Klasse 7 glänzte Michael wieder mit dem Klassensieg und Sabrina errang den 6.Platz. In der Klasse 12 bestieg Sascha mit Platz 3 ebenfalls das Podest, Stefan belegte den 8. Platz,  in der Klasse 14 ließen die Zwei noch die Plätze 8 und 12 folgen. In der Teamwertung erreichten unsere Sportler bzw. Sportlerinnen den 3.Platz - wir gratulieren allen Beteiligten. 


letzter lauf der SLM 2023

Nina und Harald Suitner begaben sich am 15.10.2023 noch einmal auf den Slalomparcours, um in Burgkirchen beim letzten Lauf der SLM 2023 teilzunehmen. Nina belegte in der Klasse 4a unter den 15 gestarteten Teilnehmern den sehr guten 8. Platz und wurde in der Damenwertung als Vierte gewertet. Harald startete leider schon bei ziemlich starken Regen und konnte daher nicht mehr als einen 10. Platz verbuchen. Den Beiden machte der letzte Saisonsauftritt trotzdem sehr viel Spaß und brachte genügend Motivation für die Saison 2024.


atmas  finale  2023  in                                 Zell am ziller

Am Sonntag den 01.10. ging in Zell am Ziller der 8. und zugleich letzte Lauf der ATMAS 2023 über die Bühne.

Veranstaltet wurde dieser Slalom vom MSC Aschau. Unser MSC konnte dabei wieder sehr gute Ergebnisse verbuchen. In der Klasse 3 konnten Suitner Harald, Tochter Nina und Präsident Kettner Roman die Plätze 2 / 5 und 6 vorweisen. In der Klasse 6 folgte mit den Rängen 2 / 4 und 5 ein fast identisches Ergebnis.

Klotz Michael und Tochter Sabrina lieferten in den Klassen 4 und 7 mit den Plätzen 1 und 3,  sowie 2 und 5 sogar ein noch bessere Ergebnis ab. Sascha Wiesmann schaffte mit Platz 3 in der Klasse 12 ebenso einen begehrten Stockerlplatz und schrieb in der Klasse 14 mit Platz 5 ebenso gut an. In der Damenwertung schafften Nina und Sabrina mit den Plätzen 2 und 3 ebenfalls den Sprung auf das Podest. 

In der Endwertung der Meisterschaft ergab es somit folgende Plätze für den MSC  - in der Kl. 3 errangen Suitner Harald, Suitner Nina und Kettner Roman die Plätze 2 / 3 und 5 . In der Klasse 6 konnten die Drei mit den Plätzen 3 / 4 und 5 ebenso gut anschreiben. In der Klasse 4 erstieg Klotz Michael die höchste Podeststufe und gewann diese Klasse, Tochter Sabrina stand ihm nicht weit hinter her und erreichten den 3.Platz. In der Klasse 7 konnte Michael ebenso den Sieg einfahren, Sabrina durfte den 6. Platz vermelden.

Sascha Wiesmann errang in der Klasse 12 mit Rang 3 einen Stockerlplatz und ließ in Kl. 14 einen 8. Platz folgen.

Unser Stefan Baier war leider nur bei 3 Veranstaltungen am Start, er erreichte in der Kl. 12 den 8.Rang und in der Kl. 14 den 12. Rang. Unsere Mädels Sabrina und Nina besteigen in der Damenwertung mit den Plätzen 2 und 3 auch das Podest. In der Gesamtwertung aller Klassen erreichte Michael mit Rang 7 eine Top Ten Platzierung!!! Harald wurde auf Platz 16 gewertet, ihm folgte Sascha Wiesmann mit Platz 19. Unsere Mädels errangen die Plätze 23 (Sabrina) und 27 (Nina). Roman schrieb Platz 37 in seine Statistik und Stefan steht mit Rang 51 in der Wertung. Der Gesamtsieg geht an das Motorsporturgestein und ATMAS Organisator Alfons Nothdurfter - der MSC Wipptal gratuliert von dieser Seite aus.


7. Lauf der ATMAS 2023 veranstaltet vom MSC

Nach 1 Jahr zwangsbedingter Pause ist es endlich wieder soweit - am Sonntag den 10.09. veranstalten wir den

7. Lauf zur ATMAS 2023. Wir dürfen wieder das Gelände der Firma Reifen Jais benutzen, ein riesengroßes Dankeschön von dieser Seite aus, einfach gewaltig!!!!!!!!!!!! Seit 2019 sind wir nun schon zu Gast und organisieren  2023 das vierte Mal einen Lauf zur Tiroler Autoslalommeisterschaft in Hall. Wir hoffen natürlich, zahlreiche Teilnehmer begrüßen zu dürfen und freuen uns auf zahlreiche Zuschauer. Der erste Teilnehmer wird um 09.00Uhr an der Startlinie stehen und eifrig loslegen. Nach der Mittagspause geht es ab 12.30Uhr mit den offenen Klassen bis zum späten Nachmittag weiter. Die Wettervorhersage ist hervorragend und verspricht uns einen herrlichen Tag. Also nicht zurück halten und stattet uns einen Besuch ab, ob in zusehender oder sogar in aktiver Form als aktiver Teilnehmer bzw. Teilnehmerin - wir freuen uns sehr auf Euer Kommen.


atmas runde 6 in stans


BERGSLALOM Obertrum 2023

Am 20.08. begab sich ein großer Teil unserer Motorsportler nach Salzburg um in Obertrum beim Bergslalom des MSC Flachgau teilzunehmen. Michael Klotz ging schon sehr früh in der Klasse 1 an den Start und bewegte seinen Suzuki Swift auf den steilen Bergsprint, am Ende fehlten Ihm nur 0,51sec. um das Stockerl zu erklimmen - Schade. Nina, Harry und Roman nannten in der Klasse 4a, leider durfte Roman nach einer fragwürdigen Entscheidung bei der technischen Abnahme seinen Mini erst in der Klasse 8 an den Start stellen. In dieser unkorrekten Klasse schaute leider nicht mehr als Platz 14 heraus. Nina und Harry durften in der genannten Klasse 4a an den Start gehen, waren mit ihrer Leistung und dem Opel Corsa OPC eigentlich zufrieden, konnten aber nur die Plätze 8 und 9 anschreiben. Nina konnte damit zumindest den 2.Platz in der Damenwertung verbuchen. Unser Stefan Baier brachte seinen Saxo in der Klasse 6 an Start und konnte mit Platz 8 ebenfalls eine Top 10 Platzierung verbuchen. Unsere Teilnehmer bedanken sich bei Karin und Christoph auf diesen Weg für die herzliche Unterstützung und die köstliche Verpflegung, gewaltig!!!


Atmas in der leutasch zu gast

Am Sonntag den 09.07. war die ATMAS in der Leutasch zu Gast. Auf der bekannten Strecken gab es aus MSC Sicht sehr tolle Ergebnisse zu vermelden. Unser Michael Klotz konnte dabei in der Klasse 4 sowie auch in der Klasse 7 den Klassensieg anschreiben - Bravo!!!! Tochter Sabrina trumpfte mit Platz 2 und 3 ebenso auf - Gratulation. Sehr stark auch unsere Nina Suitner mit dem 3.Platz in der Klasse 3,  mit dem sie ihren Vater verdient in die Schranken verwies. Auch Sascha Wiesmann konnte einen Stockerlplatz mit Platz 2 in der Klasse vermelden. Für Harald Suitner und Roman Kettner verlief der Tag eher durchschnittlich, mit der Aussicht auf Besserung in den nächsten Läufen. Der nächste Lauf findet am 27.08. in Stans statt.


ATMAS    2023     Runde 4

25.06.  imst  agrarzentrum


zur info    ATMAS mitteilug

Seit letzten Sonntag ist es offiziell:

Der MSC Pillersee veranstaltet heuer k e i n e n Lauf zur Tiroler Meisterschaft.

Damit bestünde für engagierte Vereine am 24.09.2023 die Möglichkeit, einen (oder einen 2.) Meisterschaftslauf auszurichten.


ATMAS 2023 - 3.Lauf in stans

Verspätet, aber doch noch folgt hier der Bericht vom 3. Lauf der ATMAS 2023 in Stans. Als Veranstalter agierte  in bewährter Manier der MS Schwaz. Auf dem Gelände der Fa. HTS Transporte wurde den Teilnehmern ein anspruchsvoller Kurs präsentiert, welcher von Mann und Frau bravourös und unfallfrei gemeistert wurde. Unser MSC war nicht in voller Stärke vertreten. Sascha Wiesmann musste leider eine Kopfverletzung vermelden und konnte einen Start nicht riskieren. Auch Baier Stefan fehlte leider in Stans, aber wir hoffen Ihn beim nächsten Lauf in Imst wieder auf der Startlinie sehen zu dürfen. Sportlich gesehen lief es ganz gut, hervorzuheben sind unsere zwei Damen Sabrina und Nina mit einem Doppelsieg in der Damenwertung. Die Zwei trennten letztendlich nur 0,25sec. und wiesen damit Ramona Rindle in ihre Schranken - Bravo!!! Über den Tagesverlauf in den diversen Klassen gibt es folgendes vermelden. In der Klasse 3 gingen gleich drei MSC Racer an den Start. Harry Suitner erreichte dabei den 2.Platz und war mit der Leistung eigentlich ganz zufrieden, ärgerte sich allerdings über den Rückstand zu Platz 1 - aufgrund eines Fehlers bei der Zuordnung der Strafsekunden lautete der Rückstand 1,10sec. statt 0,10sec.. Natürlich sehr ärgerlich, aber aufgegeben wird maximal ein Brief. Sehr stark war diesmal unsere Nina Suitner. Sie schaffte mit tollen Zeiten den Sprung auf das Siegespodest und erreichte Platz 3. 

Nicht ganz wunschgemäß lief es für unseren Präsidenten Roman Kettner, mit nur einem fehlerfreien Lauf war leider nicht mehr als das Erreichte drinnen. In der Klasse 4 gab es mit Platz 3 von Papa Michael und dem guten 5. Platz von Tochter Sabrina wieder sehr gute Ergebnisse zu berichten. In der Klasse 6 standen dann wieder Nina, Harry und Roman am Start. Mit den Platzierungen konnte man natürlich zufrieden sein, ärgerte sich aber doch sehr über die großen Rückstände - an der Analyse der Resultate wir schon mit Hochdruck gearbeitet. Trotzdem können wir einen 2. , 4., und 5. Platz in der Klasse verbuchen. In der Klasse 7 gab es wiederum einen Stockerlplatz - Michael erreichte den 2. Platz, ärgerte sich aber natürlich über den Hutfehler im letzten Lauf der dann letztendlich den Sieg gekostet hat. Sabrina brachte leider nur einen fehlerfreien Lauf in die Wertung und belegte Platz 7.  Insgesamt war es eine sehr gut organisierte Veranstaltung auf neuen Terrain des MS Schwaz, verbesserungswürdig war allerdings die Verpflegung, sind wir nicht so gewohnt.

Am 25.06. geht es in Imst/Industriezone wieder weiter - Veranstalter ist der MSC Imst;

Fotogalerie aus Stans unter dem Button Galerie abrufbar;


atmas zum 2.lauf in ehrwald zu gast

In der ATMAS geht es zum Start in die neue Saison Schlag auf Schlag. Nach dem Auftakt in Kirchberg ging es nur eine Woche später in Ehrwald weiter. Der MSC Weissenbach konnte am Ende des Tages 98 Klassenstarts vermelden und dürfte damit zufrieden sein. Von dieser Seite aus dürfen wir den Veranstalter für diese gelungene Veranstaltung gratulieren. Unser MSC war leider nicht ganz so erfolgreich wie vor einer Woche in Kirchberg. Harald Suitner zeigte sich gegenüber Kirchberg schon stark verbessert und konnte sogar in der Klasse 3 den 1. Platz erreichen. Auch Michael Klotz bestätigte seine konstante gute Form und erreichte in der Klasse 4 den 2. Platz. Unsere Nina Suitner war auch wieder am Start und belegte in der Klasse 3 einen sehr guten 4. Rang, ärgerte sich natürlich sehr über die 0,12 sec. Rückstand auf den Drittplatzierten. Dieses Pech teilte sie mit Sabrina Klotz welche auch den 4. Platz in der Klasse 4 errang. In der Damenwertung kamen unsere Mädels damit auf die Ränge 2 und 3 und mussten sich nur Ramona Rindle geschlagen geben. Für Sascha Wiesmann lief es mit Platz 4 in der Klasse 12 auch nicht ganz optimal. Unser Präsident Roman Kettner belegte die Plätze 6 und 8 in den Klassen 3 und 6 und war damit natürlich auch nicht zufrieden. Aber wir hoffen beim nächsten Lauf, veranstaltet vom MS Schwaz, wieder mehr zufriedene Gesichter des MSC zu sehen.

 


atmas auftakt 2023 in    kirchberg

Am Sonntag den 30.04. fand in Kirchberg der Auftakt zur ATMAS Saison 2023 statt. Veranstaltet wurde der Lauf in bewährter Manier vom MSC Kitzbühel. Der Veranstalter konnte dabei beachtliche 110 Klassenstarts vermelden.

Zum Start in die neue Saison war es wettertechnisch anfangs noch ziemlich ungemütlich, aber schon bald besserte sich das Wetter und wurde im Laufe  des Tages immer angenehmer. Unserem MSC gelangen  zu Beginn der neuen Saison zwei Klassensiege von Michael Klotz, zwei zweite Plätze von  Sabrina Klotz, einen zweiten Platz von Sascha Wiesmann und zwei dritten Plätzen von Baier Stefan und unserem Präsidenten Roman Kettner. Somit hatten wir einen sehr erfolgreichen Saisonstart.  Wir gratulieren!!!

Nina Suitner war dieses Wochenende leider nicht im Lande, daher ergab sich für Lukas Schnaller die Möglichkeit endlich wieder ins Lenkrad zu greifen. Lukas gab erstmals dem Opel Corsa OPC die Sporen und machte dies trotz fehlender Praxis mit dem Fahrzeug ausgezeichnet - vielen Dank von dieser Seite aus!!!!

Erstmals wieder am Start war unser Harald Suitner, frei nach dem Motto aller Anfang ist schwer, lief es natürlich noch sehr verbesserungswürdig. Er gab aber seiner Tochter Nina das Versprechen nicht aufzugeben, weiter zu kämpfen und natürlich weiter zu fahren. Beste Möglichkeiten dies zu beweisen bietet sich schon dieses Wochenende beim zweiten Lauf der ATMAS in Ehrwald. Unser MSC Wipptal sollte damit in voller Stärke in Ehrwald am Start stehen - viel Spaß und Erfolg unseren Teilnehmern.

 

 


1. paracrossbewerb  2023

Am Sonntag den 05.02.2023 war es endlich wieder soweit, unser MSC veranstaltete in Seefeld einen Bewerb im Eisstockschießen. Dank hoher Beteiligung konnten wir 4 Mannschaften mit jeweils 4 Mitgliedern für den Bewerb stellen. Bei besten Bedingungen am Eis und angenehmen  Winterwetter gab es natürlich viel gute Laune und einen interessanten Wettbewerb mit folgendem Ranking

 

1.Platz mit 4/2 Punkte und der höheren Gesamtpunktezahl erreichten 

Kettner Roman / Woertz Kajetan / Schnaller Lukas / Suitner Harald

 

2.Platz mit ebenfalls 4/2 Punkten ging an

Kettner Lisi / Woertz Sonja / Eichhorner Karin / Eichhorner Christoph

 

3.Platz mit 2/4 Punkten und der höheren Gesamtpunktezahl erreichten

Suitner Andrea / Suitner Nina / Wiesmann Sascha / Hofmann Rudi 

 

4.Platz mit ebenfalls 2/4Punkten ging an

Klotz Sabrina / Klotz Michael / Kerschbaumer Max / Knabl Teresa

 

 


Impressionen UNSERER MOTORSPORTLER AUS 2022 BESTE MOTIVATION FÜR                                             2023                           alles gute und viel Erfolg

Gratulation an unsere Sportler für ein erfolgreiches Jahr 2022!

Mit den herausragenden Ergebnissen von unserer Fam. Klotz - Papa Michael schaffte in der Gesamtwertung mit Platz 3 einen Stockerlplatz, Tochter Sabrina gelang der Sieg in der Damenwertung,  zudem der hervorragende 11. Platz in der Gesamtwertung.

Sascha Wiesmann konnte sich auch in den Top Ten auf dem 9. Platz in der Gesamtwertung platzieren. Sascha und Michael fuhren in den Klassen 11 und 4 den Klassensieg ein. Sabrina gelang der 2. Pl. in der Klasse 4, Baier Stefan und unser Präsident Roman Kettner errangen in den Klassen 11 und 3 jeweils den sehr guten 5. Platz. Unser neues Mitglied Erbschwendtner Elias gelang ein sehr gutes erstes Jahr mit Rang 8 in der Neufahrerwertung, obwohl er die ersten drei Veranstaltungen verpasste.

Aufgrund der bekannten Umstände hatte unsere Fam. Suitner leider eine abgebrochene Saison. Wir können aber vermelden, dass es Harald Suitner schon wieder relativ gut geht.  Er möchte seiner Tochter Nina zumindest nach Möglichkeit in der Saison 2023 zur Seite stehen und so gut es geht unterstützen.


 

ATMAS 3. LAUF IN IMST - MSC IMST

 

SONNTAG 26.06.

 

Ergebnislisten und Fotos unter den jeweiligen Rubriken abrufbar


 

 4. LAUF ZUR SLM 2022

 

SONNTAG 12.06. IN LENGAU

 

Am Sonntag den 12.06. fand in Lengau der bereits 4. Lauf zur heurigen Salzburger Landesmeisterschaft statt, damit haben die Salzburger mittlerweile schon doppelt so viele Läufe als unsere ATMAS ausgetragen.

Bei wunderschönen äußeren Bedingungen waren von unserem MSC nur Michael Klotz und Stefan Baier nach Salzburg angereist. Für beide blieb am Ende des Tages jeweils ein undankbarer 4. Platz, wobei es für Michael in der Klasse 1 wie schon gewohnt denkbar knapp her ging. So fehlten unserem Suzuki Piloten nur 1,15 sec. auf Platz 2, aber auch der 5. Platz war wiederum nur 0,26sec. hinter ihm.  Bei dem sehr schnellen Streckenverlauf haderte Michael ein wenig über eine nicht gerade ideale Gangübersetzung und dadurch war es schwierig doch noch den erhofften Sprung auf das Podest zu schaffen.  Unser Stefan brachte sehr konstante und gute 43er Zeiten ins Ziel war aber gegenüber den drei Erstplazierten Materialtechnisch einfach klar unterlegen und somit machtlos, seine direkte Konkurrenz hatte er wie auch schon in Burgkirchen klar im Griff.  Hätte es eine Gleichmäßigkeitswertung gegeben hätte Stefan klar gewonnen, schaffte er es doch tatsächlich in drei Wertungsläufen nur eine Abweichung von 0,05sec. aufzuweisen. Unsere zwei Teilnehmer waren sich aber einig wieder an einer lässigen Veranstaltung teil genommen zu haben, wobei in Salzburg vor allem in den Rennklassen, die Qualität der Fahrzeuge weit über der in der ATMAS steht und dadurch das Niveau natürlich um einiges höher liegt. In der Salzburger Landesmeisterschaft geht es am 26.06. mit einem Platzslalom in Berndorf weiter, für uns Tiroler geht es aber auch genau an diesem Tag nach einer sehr langen Pause mit dem 3. Lauf in Imst endlich weiter.  Fotos und Ergebnisliste aus Lengau unten stehend abrufbar.

 

Agenturfotos aus Lengau von Autosport.at

Download
Ergebnisliste SLM Lengau 12.06. 2022
2022-06-12_Lengau-Ergebnisliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 165.6 KB

 

RACE RENT GRAVEL DAY IN RAPPOLZ

 

Unsere zwei Rallyedriver Michael Klotz und Christoph Eichhorner begaben sich am Pfingstwochenende mit Unterstützung eines weiteren Tirolers,  Gilbert Kofler aus Oberperfuss,  ganz weit in den Norden von Österreich genauer gesagt nach Rappolz.  Nahe der Tschechischen Grenze veranstaltete dort Race Rent Austria unter der bewährten Führung von Wolfgang Schmollgruber seinen schon traditionellen Gravel Day.

Unten stehend ein paar Impressionen davon.

 


 

ATMAS LAUF 2 

 

MS SCHWAZ / STANS LANDESSTRASSE 

 

SONNTAG 22.05. 2022

 

Bilder unter der Rubrik Galerie / Autoslalom 2022 abrufbar

Ergebnisse unter Autoslalom / Ergebnisse 2022 abrufbar

Harry Suitner - Klasse 3 - Lauf 3 / 42,88 sec.


 

2. LAUF ZUR SLM 2022

 

BERGSLALOM AUERBACH 14.05.

 

Frei nach dem Motto wenn Drei eine Reise tun dann können sie was erzählen,  begaben sich unsere MSC,ler Roman Kettner,  Michael Klotz und Christoph Eichhorner, in Begleitung seines Bruders Stefan, nach Salzburg um bei Bergslalom in Auerbach/Höring an den Start zu gehen. Tatsächlich gab es dann auch genügen zu berichten.

Michael startet gleich wieder in aller Früh in der Klasse 1 in den Bewerb und es gab gleich im ersten Trainingslauf aufgrund einer defekten Zündspule Zündaussetzer.  Das Problem konnte zwar behoben werden,  war aber natürlich suboptimal für den weiteren Rennverlauf.  Michael belegte letztendlich einen undankbaren 

4. Platz, der Abstand zu Platz 1 betrug dabei gerade einmal 1,05 sec. und auf Platz 3 fehlten gar nur 0,18sec. , mit ein wenig Glück wäre sogar noch sehr viel mehr möglich gewesen.  Als nächstes ging unser Präsident Roman in der Klasse 4a mit seinem Mini an den Start, unter 16 Teilnehmern belegte Roman letztendlich den 10. Rang. Roman war im ersten Moment mit seinen gefahren Zeiten eigentlich zufrieden, als er aber sah dass im Endklassement Platz 6 mit einem Abstand von lediglich 0,80 sec. im Bereich des machbaren lag,  schwang doch eine kleine Spur Ärger mit.  Unser Christoph gab gemeinsam mit seinem Bruder Stefan in der Klasse 5 ihrem neu erworbenen Autobianchi Abarth erstmals die Sporen.  Das Ergebnis war dabei völlig zweitrangig, der Funktionstest hatte vollkommene Priorität, das dabei Probleme auftreten würden war klar, wobei das Fahrverhalten dann doch eher sehr schwierig war.  Die beiden Ingenieure Stefan Eichhorner und Roman sind aber schon fleißig am tüfteln und wenn einer sich mit der Materie Autobianchi auskennt dann wohl definitiv unser Präsident. 

Alle unsere Teilnehmer sprachen von einer mehr als gelungen Veranstaltung bei herrlicher Witterung und ausgezeichneter Organisation, als einziger Kritikpunkt wurde die zu großen Startblocks von bis zu 20 Fahrzeugen angegeben die einfach zu langen Steh und Wartezeiten in den Autos führt.

Fotos und Ergebnislisten unten stehend;

 

Agenturfotos aus Auerbach von Autosport.at

Download
Ergebnislisten SLM Auerbach 14.05.2022
2022-05-14_Ergebnisliste-Auerbach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 176.9 KB

 

ATMAS AUFTAKT 2022 - SONNTAG 01.05.

 

EHRWALD ZUGSPITZBAHN

 

MSC KITZBÜHEL

 

 

Am Sonntag den 01.05. veranstaltete der MSC Kitzbühel auf dem Gelände der Zugspitztalstadion in Ehrwald den 1. Lauf zur ATMAS 2022.  Bei Anfangs sehr kalten regnerischen Bedingungen gestaltete sich das Wetter ab Mittag zumindest trocken und so blieb es dann auch bis zum Ende der Veranstaltung.  Angesichts der doch eher unfreundlichen Witterungslage konnte der MSC Kitzbühel trotzdem akzeptable 112 Klassenstarts verzeichnen, wobei sich nur 3 Teilnehmer nicht für die Meisterschaft eingeschrieben haben.

Aus der Sicht unseres MSC verlief der Tag teilweise sehr erfolgreich und man konnte zwei Klassensiege und weitere Podestplätze verzeichnen.  Ganz stark am Weg waren unser Vater/Tochter Gespann Michael und Sabrina Klotz,  Michael konnte in der Klasse 4 vor Sabrina den Sieg einfahren,  in der Klasse 7 belegten die Zwei die Plätze 2 und 3,  mit dieser sehr guten Leistung konnte Sabrina dadurch auch die Damenwertung für sich entscheiden. Hervorragend lief es auch für Sascha Wiesmann, nachdem Sascha sein bereits im Dezember bestelltes neues KW Fahrwerk gerade noch rechtzeitig am Donnerstag vor der Veranstaltung zugestellt bekam, mussten natürlich einige Arbeitsstunden und teilweise Nachschichten aufgebracht werden um seinen Citroen AX noch rechtzeitig rennfertig zu bekommen.  Aber der beträchtliche Aufwand sollte sich doch noch lohnen,  Sascha konnte die Klasse 11 für sich entscheiden und in der starken Klasse 13 belegte Sascha den hervorragenden 2. Platz.  Insgesamt brachte Sascha sogar die drittbeste Gesamtzeit ins Ziel und konnte zufrieden den Heimweg antreten,  wohlwissend dass mit dem neuen Fahrwerk in Bezug auf die Abstimmung noch sehr viel möglich ist.

Sehr gute 52er Zeiten konnte unser Baier Stefan in der Klasse 13 in den Asphalt brennen,  diese sehr guten Zeiten schlugen sich diesmal leider noch nicht in einer Spitzenplatzierung nieder,  wir sind aber sicher dass dies bei den nächsten Veranstaltungen vor allem in der Klasse 11 ganz anders aussehen wird.  Leider alles andere als zufriedenstellend verlief der Tag für unsere drei anderen Aktiven.  Nina und Harry Suitner sowie unser Präsident Roman Kettner gingen jeweils in der Klasse 3 und 6 an den Start und alle Drei kämpften mehr oder weniger mit Reifenproblem bei diesen schwierigen Bedingungen.  Während in der Klasse 3 mit den Plätzen 5 ( Harry ),

6 ( Roman ) und 8  ( Nina ) noch ein wenig Schadensbegrenzung betrieben werden konnte,  ging in der Klasse 6 so gut wie gar nichts und war für alle Beteiligten ein Desaster.  Harry konnte eine ganz gefährliche Situation in der Klasse 6 mit sehr viel Glück noch entschärfen und war sehr froh das nichts Gröberes passiert ist.  Nach so einem Tag stellt sich allerdings schon die Sinnfrage und die Motivation ist ganz tief in den Keller gesunken,  man wird sehen wie und ob die Saison weitergeht.  Der Tagessieg in Ehrwald ging an Robert Mayr vor Manfred Nothdurfter und wie schon oben erwähnt an dritter Stelle unser Sascha Wiesmann.

Ergebnisse und Fotos sind in den jeweiligen Rubriken abrufbar.

 


 

1. LAUF ZUR SALZBURGER AUTOSLALOMMEISTERSCHAFT

 

 AM 16.04. 2022 IN BURGKIRCHEN (OÖ)

 

Am Samstag den 16.04. fand im oberösterreichischen Burgkirchen der Auftakt zur diesjährigen SLM statt.

Von unserem MSC nahmen gleich fünf Aktive die doch recht zeitintensive Anreise in Kauf um einen Material und Formtest vor Beginn der ATMAS durchzuführen. In Burgkirchen angekommen erwartete die Teilnehmer eine sehr unbeständige Witterungslage bei kühlen Temperaturen und einem sehr kalten Wind. Unser Michael Klotz ging gleich in aller Früh in der Klasse 1 an den Start und verpasste mit Platz 4 das Stockerl denkbar knapp, trotzdem war Michael nicht unzufrieden. In der Klasse 4a waren mit unserem Präsidenten Roman Kettner, Nina Suitner und Harry Suitner gleich drei unserer Teilnehmer vertreten. Ganz, ganz stark präsentierte sich dabei unser Präsident, Roman belegte unter 17 Startern den hervorragenden 4. Rang und verpasste das Stockerl nur ganz knapp. Harry belegte den 2. Platz, war mit der Platzierung natürlich grundsätzlich zufrieden, nach einem nicht idealen ersten Rennlauf passierte Harry im zweiten Umlauf leider ein gravierender Fehler der sicher 1 Sekunde gekostet hat und somit musste im 3. Lauf ein relativer Sicherheitslauf her um die gute Platzierung abzusichern.

Nina wiederum haderte wieder einmal mit dem Schicksal,  fing es doch ausgerechnet in Ihrem ersten Rennlauf leicht zu regnen an,  der in Umlauf 2 sogar noch stärker wurde um im letzten Run wieder mehr oder weniger auf zu hören. Nina konnte aber trotz der widrigen Umstände sehr gute Zeiten ins Ziel bringen und belegte den sehr guten 8. Platz, auf Rang 3 fehlten ihr dabei lediglich 1,19 sec. - nicht auszudenken was unter gleichwertigen Bedingungen möglich gewesen wäre. Nichtsdestotrotz gewann Nina damit die Damenwertung unter nicht weniger als 9 Teilnehmerinnen und war auch von der Zeit her die schnellste Dame. Als letzter unserer Teilnehmer ging Stefan Baier in der Klasse 6 an den Start. Stefan präsentierte sich dabei von seiner besten Seite und eroberte den letzten Platz auf dem Stockerl und brachte Rang 3 ins Ziel. Die Plätze 1 und 2 waren aufgrund Ihres Leistungsvorteil außer Reichweite, aber die direkte Konkurrenz mit in etwa gleichwertigen Fahrzeugen hatte Stefan sicher in Griff. Alle unsere Teilnehmer waren sich am Ende einig an einer lässigen Veranstaltung mit einem sehr flotten Streckenverlauf teilgenommen zu haben und begaben sich mehr oder weniger zufrieden auf eine doch sehr lange Heimreise. Die nächste geplante Veranstaltung zur SLM ist am 14.05. der Bergslalom in Auerbach bei dem wenn möglich auch unser Christoph Eichhorner an den Start gehen möchte.

 

Download
Ergebnisliste Burgkirchen 16.04. 2022 - alle Klassen
2022-04-16_Ergebnisliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.2 KB

Agenturfotos aus Burgkirchen

Klasse 1 Michael

 

Klasse 4a Roman

Klasse 6 Stefan

Klasse 4a Nina und Harry


 

MSC JAHRESABSCHLUSS 2021 MIT CLUBMEISTEREHRUNG

 

Download
Ergebnis MSC Clubmeisterschaft 2021
MSC Clubmeisterschaft 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 857.4 KB

 

BERGSLALOM MÜHLBACH AM HOCHKÖNIG

 

SAMSTAG 23.10. 

 

SALZBURGER LANDESMEISTERSCHAFT

 

FINALE 2021

 

 

Unsere drei Oldies Roman, Michael und Harry begaben sich zum Saisonabschluss noch einmal nach Salzburg um beim Bergslalom in Mühlbach am Hochkönig teilzunehmen. Nach einer doch sehr zeitintensiven Anreise von über 2,5 Stunden kamen die Drei bei sehr frischen Temperaturen um die 3 Grad in Mühlbach an. Alle MSC Teilnehmer gingen in der Klasse 4a - seriennahe Fahrzeuge bis 3.000ccm an den Start. Das Ziel lag nicht weniger als wie auf 1.500 Meter Seehöhe und die Strecke war schon ab dem Start extrem steil, aber trotzdem sehr schnell.

Unsere drei Mannen brachten dabei sehr gute Leistungen, Roman erreichte mit konstant guten Zeiten den 8. Platz, Michael kam mit dem OPC Corsa von Harry auf den sehr guten 6. Rang und Harry konnte sogar den Klassensieg einfahren - ein für Ihn doch versöhnlicher Abschluss einer eher mäßigen Saison.

Am Ende waren sich unsere Sportler darüber einig an einer lässigen Veranstaltung teilgenommen zu haben und hoffen auch in nächster Zeit, trotz der besorgniserregenden Maßnahmen in Österreich, gemeinsam Ihren Sport, bzw. das Vereinsleben ausüben zu können.  

 

Mega cooles Video vom Bergslalom in Mühlbach in der Reihenfolge Harry/ Roman/ Michael unglaublich professionell gemacht - unbedingt anschauen - Danke und Bravo Lukas Martinelli

 

Download
Ergebnisliste alle Klassen Mühlbach am Hochkönig
2021_1023_Ergebnisliste_Muehlbach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 168.7 KB

3. Wertungslauf von Harry Suitner - leider ein eher bescheidener Start - ansonsten wäre sich die angestrebte 44er Zeit wohl ausgegangen

2. Wertungslauf von Michael Klotz - schon mit leichten Gripproblemen und einem merkwürdigen Geräusch in der vorletzten Kehre


 

ATMAS SAISONFINALE 2021 IN ZELL AM ZILLER

 

 Am Sonntag den 03.10. ging in Zell am Ziller die diesjährige ATMAS Slalomsaison zu Ende, veranstaltet wurde der 7. und letzte Lauf vom MSC Aschau. Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen wurden die letzten Entscheidungen um Gesamt und Klassensiege ausgefahren. Der Gesamtsieg ging dabei nach langer Zeit wieder einmal nach Schwaz - Derfeser Christoph konnte nach einer mehr als konstanten Saison verdient den Titel einsacken und Mayr Robert auf den 2. Rang verweisen, Platz 3 ging nach Deutschland an Friedl Roland jun.;

Den Sieg in der Damenwertung holte sich unsere Klotz Sabrina und die Neufahrerwertung ging in die Leutasch, Zausnig Josef jun. konnte sich am Ende doch recht deutlich duchsetzen.  Für unsere MSC Pylonenwedler gab es letztendlich doch einige respektable Erfolge zu vermelden - hier eine tabellarische Auflistung der Ergebnisse unserer Motorsportler bzw. Motorsportlerinnen.

 

Michael Klotz:  6. Rang in der Gesamtwertung / jeweils 1. Platz in der Klasse 4 und Klasse 7 

Für unseren Michael war es eine sehr erfolgreiche Saison, er kämpfte auch sehr lange um den Gesamtsieg mit.

Leider verliefen die zwei letzten Rennen nicht mehr ganz nach Wunsch, bei normalen Verlauf wäre es sogar mindestens der 2. Rang in der Gesamtwertung geworden - trotzdem bleibt am Ende ein mehr als positives Resümee und wir können von dieser Stelle aus nur mehr gratulieren!!!

 

Harald Suitner:  14. Rang in der Gesamtwertung / Platz 2 in der Klasse 3 und Platz 4 in der Klasse 6

Harry war mit der Saison nicht recht glücklich und schaffte keinen einzigen Klassensieg (das ist seit 1990 nur 1993/ 1994 und 2019 der Fall gewesen) - Licht und Schatten wechselten leider zu oft. Harry brachte z. Bsp. das Kunststück zusammen,  bei den letzten drei Rennen in der Klasse 3 im Trainingslauf die schnellste Zeit zu fahren - durch vermutlich zu aggressives Fahren erfolgte in den Rennläufen keine Steigerung mehr. Das Resümee der Saison - nicht gut, aber auch nicht alles schlecht.

 

Sabrina Klotz:  15. Rang Gesamt / 1. Platz in der Damenwertung / jeweils 2. Platz in der Klasse 4 und 7

Für Sabrina war es die beste Saison in ihrer Karriere, so konnte sie als Highlight sogar im letzten Rennen zwei Klassensiege einfahren und sich somit noch jeweils den 2. Platz in den jeweiligen Klassen sichern. Der sehr starke 15. Rang in der Gesamtwertung und der Sieg in der Damenklasse runden das sehr positive Ergebnis ab. 

Auch hier von dieser Stelle aus - herzliche Gratulation!!!

 

Sascha Wiesmann:  17. Rang in der Gesamtwertung / 3. Platz in der Klasse 11 / 4. Platz in der Klasse 13

Bei Sascha gilt in etwa das Gleiche wie bei Harry, kein Klassensieg 2021 ist auch für ihn nicht zufriedenstellend.

Sascha war in der Klasse 11 wiederum der Einzige der den Gesamtsieger Christoph Derfeser ernsthaft fordern konnte. Als Resümee kann man sagen dass der Speed sicher vorhanden ist, aber die Fehlerquote bei dem einem oder anderen Lauf zu hoch war. 

 

Nina Suitner:  34. Rang Gesamt / 2. Platz in der Damenw. / 6. Platz in der Klasse 3 / 8. Platz in der Klasse 6

Der Saisonauftakt verlief für Nina alles andere als wunschgerecht. Ab dem 3. Rennen lief es Nina dann sehr gut und sie konnte sich in der Kl. 3 und Kl. 6 regelmäßig im Vorderfeld klassieren und ließ in den Teilnehmerstärksten Klassen viele Männer hinter sich. Mit einem idealeren Saisonstart und ein wenig mehr Glück wären sich sicher eine bessere Gesamt bzw. Klassenplatzierung ausgegangen. Die Damenklasse bietet aufgrund der leider sehr schwachen Beteiligung keinen Anreiz mehr, und so steht wie auch bei Sabrina eine Top Platzierung in der Klasse an erster Stelle - trotzdem Gratulation von dieser Stelle aus.

 

Roman Kettner:  40. Rang in der Gesamtwertung / 9. Platz in der Klasse 3 / 11. Platz in der Klasse 6

Unser Präsident Roman war mit seiner Saison auch nicht recht glücklich, wie bei Harry und Sascha wechselten Licht und Schatten. Nach einem recht guten Saisonauftakt erfolgte eine eher schwierige Zeit, bei den letzten Rennen ging es dann vor allem in der Klasse 6 dann doch wieder deutlich besser. Als Fazit gilt auch hier, vieles nicht gut, aber bei weiten nicht alles schlecht.

 

Lukas Schnaller:  keine Wertung 

Luggi ging wie schon angekündigt nur sporadisch an den Start. Bei seinen zwei Starts in Leutasch und unserem Lauf in Hall konnte er aber dabei in den jeweiligen Klassen einen Stockerlplatz einfahren. Als Resümee gilt eigentlich nur eines, wir würden Luggi gerne wieder voll im Einsatz sehen.

 

Stefan Bair:  keine Wertung

Stefan startete zwar zweimal in Salzburg, bei der ATMAS war er nur einmal in Achenkirch am Start. Bei Ihm gilt eigentlich das gleiche wie bei Luggi, wir würden Stefan auch lieber regelmäßig in der ATMAS am Start sehen.

Nach langer Aufbauarbeit seines schönen Citroen Saxo, wird das Auto leider nun viel zu wenig eingesetzt, aufgrund seiner Hochzeit war vielleicht einfach zu wenig Zeit vorhanden - auf ein Neues im Jahr 2022.

 

Teamwertung:  3. Platz

In der Teamwertung konnten wir wie auch in den letzten Jahren wieder den 3. Rang einfahren. Der Sieg ging wiederum an Victory Racing, am 2. Rang platzierte sich der MSC Kitzbühel. Wenn man sich die ganze Sache einmal genau anschaut muss man schon einmal feststellen dass unser Verein mit wirklichen Vereinsmitgliedern an den Start geht. Victory Racing ist eigentlich ein reiner Retortenverein und beim MSC Kitzbühel hat sich mittlerweile alles angesammelt was keinem Verein mehr angehört - eine eher merkwürdige Vorgehensweise.

 

Noch ein Ausblick auf die nächste Saison:  Sollte es hoffentlich auch im Jahr 2022 eine ATMAS Saison geben, muss und sollte im Vorfeld sicher einiges besprochen und abgeklärt werden und in weiterer Folge geändert und verbessert werden.

 

Bilder unter der Rubrik Galerie / Fotos Autoslalom 2021 abrufbar

Ergebnisse inkl. Gesamtwertung unter der Rubrik Autoslalom / Ergebnisse 2021 abrufbar

 

 


 

6. LAUF DER ATMAS 2021 IN ACHENKIRCH

 

Ergebnisliste von Achenkirch und Zwischenstand in der Gesamtwertung sind unter der Rubrik Autoslalom -  Ergebnisse 2021, bzw. die Fotos unter der Rubrik Galerie / Fotos Autoslalom 2021 abrufbar;

 


 

ATMAS HOCHFILZEN - ARBÖ FIEBERBRUNN 11.09. 2021

 

Fotos und Videos unter der Rubrik Galerie abrufbar - vielen Dank an Sabrina Klotz und Lisi Kettner

Ergebnisse inkl. aktuellen Zwischenstand in der ATMAS 2021 sind unter der Rubrik Autoslalom abrufbar;

3. Lauf in der Klasse 6 von Nina Suitner


 

MSC WIPPTAL UND DER 4. LAUF DER ATMAS 2021

 

Unser MSC Wipptal hat in gewohnter Manier und mit Bravour den 4. Lauf zur diesjährigen ATMAS in Hall bei der Firma Reifen Jais ausgetragen. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal in aller Form bei der Fa. Jais für die generöse Bereitstellung des gesamten Firmengelände inkl. der Inneneinrichtungen herzlichst bedanken. Es ist jedes Jahr ein Wahnsinn wie wir von der Fam. Jais und seiner Belegschaft aufgenommen werden und auch in allen Bereichen unterstützt werden, man kann unsere Dankbarkeit in Worten gar nicht beschreiben.

Speziell noch ein besonderes Dankeschön an Konrad Daxenbichler für jegliche Hilfe, Geduld, Zeit und seine unglaubliche Freundlichkeit am kompletten Wochenende.

 

Weiters bedanken wir uns unten stehend natürlich bei allen unseren Sponsoren - vielen, vielen Dank!!!!!

 

Fa. Reifen Jais                                                                         Hall

ASVÖ Tirol                                                                               Innsbruck

Yesca Mobilitäts GmbH                                                            Innsbruck / Mils / Kitzbühel

Fa. Geberit Sanitärtechnologie                                                 Matrei / Statz

Bäckerei Aste                                                                          Matrei

Lack und Karosseriecenter - Albrecht Peer                               Navis

OMV Tankstelle Stoll Christian                                                 Matrei

Mercedes Auer  und IVECO Auer                                               Mühlbachl / Thaur

Resis Garage                                                                           Navis

KP Kfz Technik                                                                        Pfons

Fa. Fröschl AG & CO KG                                                             Hall

 

Download
Tagessieger Zobl Wolfgang Puch 650 TR
VID-20210906-WA0002.mp4
MP3 Audio Datei 1.3 MB

3. Lauf von Nina Suitner in der Klasse 6


 

ATMAS STANS - MS SCHWAZ 29.08. 2021

 

Beim 3. Lauf zur ATMAS 2021 in Stans veranstaltet vom MS Schwaz, war nur unser MSC nicht so stark wie gewohnt vertreten. Sabrina Klotz und Sascha Wiesmann befanden sich im wohlverdienten Urlaub, bei Stefan Bair war seine Abwesenheit nicht ganz klar und Luggi Schnaller startet wie schon angekündigt nur sporadisch. Michael Klotz konnte sowohl in der Klasse 4 wie auch in der Klasse 7 souverän den Sieg einfahren und damit auch die Führung in der Gesamtwertung verteidigen - Chapeau von dieser Stelle. Es sollte unsererseits möglichst alles unternommen werden, Michael soweit zu unterstützen dass diese Führungsposition bis zum Schluss in seinen Händen bleibt und der Gesamtsieg eingefahren werden kann. Bei Harry Suitner wechselten Licht und Schatten, während Platz 5 in der Klasse 3 eher durchwachsen war, konnte er mit Platz 2 in der Klasse 6 recht gut leben und zufrieden sein. Nina Suitner brachte jeweils einen 8. Rang in der Klasse 3 und 6 in die Wertung, Nina war dabei mit den Zeiten in der Klasse 6 sehr zufrieden und belegte in der Reihung aller Gesamtzeiten der Serien und leicht verbesserten Fahrzeugen den sehr guten 9. Platz. Im letzten Lauf der Klasse  6 zog Nina sich eine Zerrung im Oberarm zu und konnte sich nur unter starken Schmerzen und Glück ins Ziel retten, ob sich ein Start beim Heimlauf in Hall ausgeht wird sich zeigen. Unser Roman Kettner fühlte sich bei dem ultraschnellen Lauf nie so richtig wohl und war mit den Ergebnissen nicht ganz glücklich. Am Sonntag geht es bei unserem Lauf in Hall bei der Firma Reifen Jais weiter, dabei sollte der Fokus von Harry, Nina, Roman und Sascha vor allem darin liegen, sich in Ihren Klassen möglichst weit vorne zu platzieren und damit die schärfste Konkurrenz von Michael in der Gesamtwertung einzubremsen. Tochter Sabrina kann mit Ihrer Präsenz Ihren Papa voll pushen und die Mitstreiter möglichst in die Schranken weisen. Bei unserem Lauf wir Luggi Schnaller sicher wieder am Start stehen, kann aber dabei durch die Tatsache nicht in Meisterschaft genannt zu haben, in den Titelkampf nicht eingreifen. Stefan wiederum feiert seine Hochzeit in der Heimat seiner Frau in Rumänien und steht uns damit leider nicht zu Verfügung  - von dieser Seite aus natürlich noch einmal alles Gute und Gratulation an das Brautpaar. Ergebnisse unter der Rubrik Autoslalom / Ergebnisse 2021 abrufbar. Fotos sind diesmal leider Mangelware - wir werden versuchen uns in Zukunft wieder zu bessern.

3. Lauf von Nina Suitner in der Klasse 3


 

BERGSLALOM IN OBERTRUM 

 

MSC ZUM ZWEITEN MAL ZU BESUCH IN SALZBURG

 

Download
Ergebnisliste Bergslalom Obertrum - MSC Flachgau 22.08. 2021
2021_0822_Ergebnisliste_Obertrum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 153.6 KB

3. Wertungslauf von Harry Suitner - leider sehr schlechte Tonqualität - man kann aber trotzdem einen Eindruck über den sehr schnellen Bergslalom gewinnen;

 


 

ATMAS 2. LAUF IN DER LEUTASCH 

 

SONNTAG 11.07. 2021

 

 

Am Sonntag den 11.07. fand in der Leutasch, bestens organisiert vom AMC Leutasch, der 2. Lauf zur ATMAS 2021 statt.  Außer der völlig unsinnigen 3G Regel, ging die Veranstaltung unter sonst normalen Bedingungen und Voraussetzungen problemlos und vor allem Unfallfrei über die Bühne. Bei Anfangs noch nasser Fahrbahn, trocknete es komplett auf und so blieb es dann auch den ganzen Tag.  Aus MSC Sicht gab es vor allem für Michael Klotz und seine Tochter Sabrina einen richtigen Freudentag.  Michael und Sabrina konnten sowohl in der Klasse 4 und 7 einen Doppelsieg einfahren, Sabrina gewann damit auch die Damenwertung und Michael liegt in der Gesamtwertung der ATMAS nach zwei Läufen ganz vorne - Gratulation an Beide von dieser Stelle aus.

Sehr gut in Szene setzen konnte sich auch unser Lukas Schnaller mit jeweils einem dritten Platz in der Klasse 1 und 4,  in der Klasse 4 machte er damit den totalen Triumph des MSC Wipptals perfekt - Luggi wird heuer allerdings nur bei ausgewählten Läufen an den Start gehen.  Für unseren Präsidenten Roman Kettner war es  ein eher durchwachsener Sonntag, in der Klasse 3 ging sich aber trotzdem eine Top Ten Platzierung aus,  ebenso für Nina und Harry Suitner - Nina brachte zwar einen 3. Platz in der Damenklasse in die Wertung,  war aber über die Performance alles andere als glücklich.  Erklärtes Ziel ist definitiv in der jeweiligen Klasse soweit wie möglich vorne mitfahren.  Papa Harry war sowieso maßlos enttäuscht,  die letzten Rennen mit dem Corsa liefen immer besser - nun war dieses Rennen ein totaler Rückschlag und es lief so gar nichts zusammen.  Ziemlich verärgert war auch unser Sascha Wiesmann,  Sascha brachte seinen AX wie gewohnt in der Klasse 11 und 13 an den Start.  In der Klasse 11 war er eigentlich klar der schnellste Mann - brachte im 1. Lauf eine niedrige 40er Zeit ins Ziel,  legte noch einmal eine 40er Zeit im 2. Lauf drauf hatte dabei aber leider einen Fehler,  aufgrund fehlender Information unsererseits passierte auch im letzten Lauf noch ein Hütchenfehler, der Klassensieg war futsch und der Ärger natürlich dementsprechend. 

Der nächste Lauf soll wie geplant am Sonntag den 22.08. stattfinden - Veranstalter bzw. Veranstaltungsort stehen aber noch nicht fest.

 

Fotos von Elmar Fleisch unter der Kategorie Galerie abrufbar - Dankeschön Elmar Fleisch

Ergebnisse unter der Rubrik Autoslalom / Ergebnisse 2021 abrufbar


 

MSC WIPPTAL AUF BESUCH IN DER SLM 

 

BERGSLALOM AUERBACH/HÖRING

 

 

Am Samstag den 26.06. begab sich eine stattliche Abordnung unseres MSC auf den Weg ins Oberösterreichische Höring um am Bergslalom des MSC Lochen im Rahmen der Salzburger Autoslalommeisterschaft teilzunehmen.

Neben den aktiven Roman Kettner,  Michael Klotz,  Nina und Harry Suitner,  sowie Stefan Bair,  ging auch unser Christoph Eichhorner auf die doch sehr lange Anreise von fast 3 Stunden.  Vielen Dank an dieser Stelle an Christoph für seine gewaltige Betreuung vor Ort.  Christoph parkte sein Wohnmobil im Fahrerlager,  zog sein Vorzelt heraus,  versorgte unsere Fahrer nicht nur mit kalten Getränken und moralischer Unterstützung,  sondern sorgte mit einer Grilllage für einen kulinarischen Hochgenuss - super Sache und noch einmal ein ganz großes Dankeschön für den Einsatz und einen rundherum gelungen Tag!!  Zum sportlichen gibt es folgendes zu vermelden:  Bei der toporganisierten Veranstaltung auf einer sehr schnellen Strecke konnten unsere aktiven respektable Ergebnisse einfahren.  In der Klasse 4a konnte Harry seinen Bruder Michael um 0,08 sec. niederringen und den 3. Platz einfahren,  Michael durfte auf Angebot von Roman dem Mini die Sporen geben und belegte den 4. Rang.  Sehr gut auch unsere Nina auf diesem sehr schnellen Kurs mit dem 7. Platz in der Klasse und einer sehr starken 40er Zeit im letzten Umlauf,  sie konnte damit auch unseren Roman in die Schranken weisen,  der wiederum sehr gute und konstante 41er Laufzeiten in den Asphalt brannte.  Stefan brachte nach langer Aufbauzeit seinen sehr schönen Citroen Saxo erstmals in einem Wettbewerb an den Start und konnte mit Platz 3 in der Klasse 5 auf Anhieb einen Podestplatz in die Wertung bringen - Gratulation noch einmal von dieser Stelle. In der Damenwertung belegte Nina den 4. Platz,  durch den großen Vorsprung von Amann Franz im überlegenen Toyota Yaris in der Klasse 4a war leider nicht mehr möglich.

 

Ergebnislisten und Fotos unten stehend;

 

 

 

Download
Gesamtergebnisliste
Auerbach gesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB
Download
Ergebnisliste Klasse 4a
Auerbach Klasse 4a.pdf
Adobe Acrobat Dokument 501.2 KB
Download
Ergebnisliste Klasse 6
Auerbach Klasse 6.pdf
Adobe Acrobat Dokument 504.5 KB
Download
Ergebnisliste Damenwertung
Auerbach Damenwertung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 413.3 KB

 

ATMAS 2021 - 1. LAUF IN ERPFENDORF / MSC KITZBÜHEL

 

Am 06.06. konnte die diesjährige ARBÖ Tiroler Meisterschaft im Autoslalom endlich gestartet werden. Der Veranstalter konnte trotz der unsinnigen und hinfällig bekannten Corona Maßnahmen doch stolze 133 Klassenstarts vermelden.

Bei leider sehr unterschiedlichen Witterungsbedingungen konnte unser MSC auf dem neuen und sehr flotten Parcours teilweise sehr gute Ergebnisse erzielen  - für den einzigen Klassensieg sorgte unser Michael Klotz in der Klasse 4, in der Klasse 7 ließ er mit Platz 3 noch einen Stockerlplatz folgen. Tochter Sabrina holte sich den Sieg in der Damenwertung, Nina Suitner belegte den 3. Platz - ansonsten gab es keine Stockerlplätze zu vermelden, allerdings konnten noch weitere vordere Platzierungen eingefahren werden.

Leider gibt es vom Lauf in Erpfendorf weder Bild noch Filmaufnahmen. Alle Ergebnisse sind unter der Rubrik Autoslalom / Ergebnisse 2021 abrufbar.  Der nächste geplante Lauf in Imst musste leider auf unbestimmte Zeit verschoben werden, damit gibt es bereits wieder eine lange Pause, aber nach heutigen Stand sollte dem Lauf in der Leutasch,  veranstaltet vom AMC Leutasch,  nichts im Wege stehen. Zwischendurch ist am Samstag den 19.06. in Strass beim Cafe Zillertal die Abwicklung der letztjährigen ATMAS geplant.  

 

Doch noch ein paar Fotos der MSC Teilnehmer im Netz gefunden - Danke Elmar Fleisch

Von der Siegerehrung gibt es nur Maskenfotos - darauf sind leider keine Gesichter erkennbar; 

 


Download
MSC Wipptal Clubmeisterschaft 2020
MSC Clubmeisterschaft 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
Clubmeisterschaftstafel seit 1990
Ehrentafel MSC Wipptal Clubmeisterschaft
Microsoft Excel Tabelle 15.5 KB