WALDVIERTLER RALLYESPRINT 2017

5 MIN. SPEZIAL - KLOTZ / EICHHORNER

 


waldviertler   rallyesprint

03.06.2017

Nach einer mehr als einjährigen Pause kehrte unser Rallyeteam Michael Klotz / Christoph Eichhorner auf die Rallyepisten zurück. Beim Comeback wurde der Waldviertler Rallyesprint im Raum Langenlois als Wiedereinstieg ausgewählt und unser Team bewies dabei in eindrücklicher Manier das man aber auch schon ganz und gar nichts verlernt hat. Bei der im Rahmen der ARC (Austrian Rallye Challenge) und zu ca. 90% auf Schotter ausgetragenen Veranstaltung, erreichten sie auf dem von Race Rent Austria eingesetzten Mazda 323 GTR einen hervorragenden 13. Gesamtplatz. Bei insgesamt 51 gestarteten und 37 gewerteten Teilnehmern ergab dies in der Klasse 7.1 den 4. Rang unter 10 gewerteten Teams, leider wurde das Podium nur denkbar knapp verfehlt. Komplettes Ergebnis unten stehend abrufbar.

Fotos unter der Rubrik Galerie / Fotos Rallye 2017 abrufbar;

FINAL CLASSIFICATION
Pos.
Pos.
S.Nr.
S.No.
P.Gr./P.Kl.
P.Gr./P.Cl.
Bewerber/Fahrzeug
Entrant/Vehicle>
Fahrer/Beifahrer
Driver/Co-driver
Nat.
Nat.
Zeit/Strafe
Time/Penalties
Gesamtzeit
Total time
Rückstand
Delay
 1 1
1/1
 ZM Racing Team
  Ford Fiesta RS WRC
 Hermann Neubauer
  Bernhard Ettel
AUT
AUT
26:15.2
 
26:15.2   
 
 2 2
2/1
 Rallye Club Perg
  Ford Fiesta R5 EVO
 Gerald Rigler
  Martin Rossgatterer
AUT
AUT
27:04.5
 
27:04.5  +49.3 
+49.3 
 3 6
1/2
 Gassner Jun. Hermann
  Mitsubishi Lancer EVO X
 Hermann Gassner Jun.
  Ursula Mayrhofer
DEU
AUT
28:21.8
 
28:21.8  +2:06.6 
+1:17.3 
 4 5
1/3
 Unior Racing Team
  Citroën DS3 R3T
 Michael Kogler
  Jennifer Hofstädter
AUT
AUT
28:43.0
 
28:43.0  +2:27.8 
+21.2 
 5 9
1/7.1
 Sonnleitner Motorsport
  Mitsubishi Lancer Evo 5
 Markus Kroneder
  Harald Zehetbauer
AUT
AUT
28:50.9
 
28:50.9  +2:35.7 
+7.9 
 6 7
2/7.1
 Sonnleitner Motorsport
  Mitsubishi Lancer Evo 6.5
 Riccardo Holzer
  Mario Palmsteiner
AUT
AUT
28:54.6
 
28:54.6  +2:39.4 
+3.7 
 7 3
2/2
 Fischer Dani
  Subaru Impreza N15
 Dani Fischer
  Zoltan Buna
HUN
HUN
28:56.9
 
28:56.9  +2:41.7 
+2.3 
 8 28
1/4
 Suzuki Team Austria
  Suzuki Swift 1600
 Christoph Zellhofer
  Christina Ettel
AUT
AUT
29:17.0
 
29:17.0  +3:01.8 
+20.1 
 9 25
3/7.1
 Bezirksblätter Racing Team
  Mitsubishi Lancer Evo 7
 Marvin Lamprecht
  Eva Kollmann
AUT
AUT
29:46.5
 
29:46.5  +3:31.3 
+29.5 
 10 18
3/2
 Keresztesi Alexander
  Subaru Impreza WRX Sti GRB
 Alexander Keresztesi
  Markus Slabina
AUT
AUT
30:12.6
 
30:12.6  +3:57.4 
+26.1 
 11 23
4/2
 Haslauer Hermann
  Subaru WRX STI N12
 Hermann Haslauer
  Manfred Cerny
AUT
AUT
30:15.6
 
30:15.6  +4:00.4 
+3.0 
 12 19
1/10
 Race Rent Austria Team
  VW Golf III Kit Car
 Christoph Weber
  Stefan Langthaler
AUT
AUT
30:26.3
 
30:26.3  +4:11.1 
+10.7 
 13 38
4/7.1
 Race Rent Austria Team
  Mazda 323 GTR
 Michael Klotz
  Christoph Eichhorner
AUT
AUT
30:27.6
 
30:27.6  +4:12.4 
+1.3 
 14 33
5/7.1
 Stitz Bernhard
  Mitsubishi Lancer Evo 6
 Bernhard Stitz
  Harald Bachmayer
AUT
AUT
30:28.8
 
30:28.8  +4:13.6 
+1.2 
 15 16
6/7.1
 MSC Schenkenfelden
  Mitsubishi Lancer Evo 5
 Markus Steinbock
  Horst Höllwirth
AUT
AUT
30:34.2
 
30:34.2  +4:19.0 
+5.4 
 16 17
7/7.1
 Schmitt Felix
  Mitsubishi Lancer Evo 6
 Felix Schmitt
  Markus Seifried
DEU
AUT
30:52.0
 
30:52.0  +4:36.8 
+17.8 
 17 14
2/3
 Wurmbrand Racing
  Citroën DS3 R3
 Manuel Wurmbrand
  Alexander Silberbauer
AUT
AUT
30:53.9
 
30:53.9  +4:38.7 
+1.9 
 18 109
1/6.6
 MSC Schenkenfelden
  Lancia Delta Integra 16 V
 Günther Königseder
  Lukas Holzer
AUT
AUT
30:56.4
 
30:56.4  +4:41.2 
+2.5 
 19 104
1/6.2
 Terler Walter
  Opel Ascona B
 Walter Terler
  Patrik Hochegger
DEU
AUT
31:03.4
 
31:03.4  +4:48.2 
+7.0 
 20 31
3/3
 Bezirksblätter Racing Team
  Opel Corsa OPC
 Wolfram Doberer
  Manuel Schachinger
AUT
AUT
31:10.8
 
31:10.8  +4:55.6 
+7.4 
 21 27
1/9
 Race Rent Austria Team
  BMW 650i
 Leo Geyer
  Gabriele Ölsinger
AUT
AUT
31:27.1
 
31:27.1  +5:11.9 
+16.3 
 22 44
1/7.2
 Rittner Joe
  VW Scirocco TDI
 Joe Rittner
  Doris Ritter
AUT
AUT
31:32.2
 
31:32.2  +5:17.0 
+5.1 
 23 29
2/9
 GZ Racing Team
  Audi S3
 Florian Liendl
  Karin Ceny
AUT
AUT
31:47.6
 
31:47.6  +5:32.4 
+15.4 
 24 21
8/7.1
 Stockinger Markus
  Mazda 323 GTR
 Markus Stockinger
  Johann Rainer Moser
AUT
AUT
30:44.8
1:10.0 
31:54.8  +5:39.6 
+7.2 
 25 103
2/6.2
 Ford Racing Club
  Ford Escort RS 1600 BDA
 Max Lampelmaier
  Ralf Rollmann
AUT
AUT
32:16.6
 
32:16.6  +6:01.4 
+21.8 
 26 51
3/9
 Race Rent Austria Team
  Mitsubishi Colt Ralli Art Turbo
 Phillip Hahn
  Leopold Hahn
AUT
AUT
32:21.7
 
32:21.7  +6:06.5 
+5.1 
 27 46
9/7.1
 Derler Johann
  BMW M3 E36
 Johann Derler
  Hannes Rossegger
AUT
AUT
32:25.7
 
32:25.7  +6:10.5 
+4.0 
 28 24
10/7.1
 Race Rent Austria Team
  Mitsubishi Lancer Evo III
 Matthias Lechner
  Wolfgang Halbartschlager
AUT
AUT
32:34.9
 
32:34.9  +6:19.7 
+9.2 
 29 107
2/6.6
 MSC Schenkenfelden
  Audi Coupe Quattro
 Markus Ossberger
  Viktoria Kiesenhofer
AUT
AUT
33:23.5
 
33:23.5  +7:08.3 
+48.6 
 30 105
1/6.3
 MCL 68
  Volvo 240
 Georg Gschwandner
  Stephan Hofbauer
AUT
AUT
33:49.3
 
33:49.3  +7:34.1 
+25.8 
 31 48
4/3
 GZ Racing Team
  Opel Corsa OPC
 Reinhard Darnhofer
  Sabine Pailer
AUT
AUT
33:53.4
 
33:53.4  +7:38.2 
+4.1 
 32 106
1/6.5
 MCL 68
  Volvo 740
 Norbert Tomaschek
  Andi Schmiedberger
AUT
AUT
34:04.8
 
34:04.8  +7:49.6 
+11.4 
 33 36
5/3
 POSPA Rallye Team
  Citroën DS3 R3T
 Petr Pospisil
  David Zika
AUT
CZE
33:05.4
1:00.0 
34:05.4  +7:50.2 
+0.6 
 34 108
3/6.6
 MSC Schenkenfelden
  Mazda 323 BG Turbo 4WD
 Gerhard Fragner
  Jürgen Pilz
AUT
AUT
34:13.0
 
34:13.0  +7:57.8 
+7.6 
 35 39
2/7.2
 Reininger Stefan
  Honda Integra
 Stefan Reininger
  Rene Setmicka
AUT
AUT
34:35.5
 
34:35.5  +8:20.3 
+22.5 
 36 47
1/5
 Rallye Club Perg
  Suzuki Swift Sport
 Dominik Tauböck
  Manuel Kronfuß
AUT
AUT
38:27.0
 
38:27.0  +12:11.8 
+3:51.5 
 37 102
2/6.5
 MCL 68
  Volvo 940
 Gregor Steiner
  Rebecca Halbmayr
AUT
AUT
38:08.7
4:10.0 
42:18.7  +16:03.5 
+3:51.7 
  30
-/7.2
 Franz Michael
  VW Golf GTI 16V
 Michael Franz
  Markus Franz
AUT
AUT
Ausgefallen SP6
Retired SS6 
   
 
  45
-/7.2
 Gruber Martin
  VW Golf IV TDi
 Martin Gruber
  Sandra Gruber
AUT
AUT
Ausgefallen SP6
Retired SS6 
   
 
  4
-/1
 Göttlicher Kurt
  Citroën DS3 R5
 Kurt Göttlicher
  Stefan Lischka
AUT
AUT
Ausgefallen ZK6
Retired TC6 
   
 
  52
-/7.2
 Temper Daniel
  VW Golf 4 TDI
 Daniel Temper
  Dieter Bichl
AUT
AUT
Aus SP5
Off Road SS5 
   
 
  32
-/7.2
 Sonnleitner Motorsport
  Renault Clio 2.0 16V
 Willi Jankowski
  Ramona Charvat
AUT
AUT
Technischer defekt SP5
Technical problem SS5 
   
 
  49
-/4
 Rallye Club Perg
  Ford Fiesta ST 150
 Christian Gassner
  Patricia Kamauf
AUT
AUT
Technischer defekt SP5
Technical problem SS5 
   
 
  12
-/11
 Sonnleitner Motorsport
  Subaru Impreza WRX Sti GRB
 Gerald Bachler
  Hubert Zach
AUT
AUT
Ausgefallen ZK4B
Retired TC4B 
   
 
  42
-/4
 Rallye Club Mühlviertel
  Peugeot 206 RC
 Alois Winklehner
  Bianca Lindtner
AUT
AUT
Ausgefallen ZK4B
Retired TC4B 
   
 
  43
-/8
 Styria Rallye Sports
  Citroën Saxo VTS
 Martin Pucher
  Petra Foit
AUT
AUT
Nicht gestartet SP3
Not started SS3 
   
 
  101
-/6.1
 Sonnleitner Motorsport
  VW 1302 S
 Karl-Heinz Hintersteiner
  Gerhard Wieland
AUT
AUT
Aus SP3
Off Road SS3 
   
 
  37
-/7.1
 Race Rent Austria Team
  Mitsubishi Lancer Evo 6
 Christian Kornherr
  Julia Mauritsch
AUT
AUT
Aus SP3
Off Road SS3 
   
 
  35
-/7.2
 Rallye Team Tullnerfeld
  Opel Astra
 Christian Schandera
  Willi Ebner
AUT
AUT
Ausgefallen ZK2B
Retired TC2B 
   
 
  15
-/11
 Kocsomba Karoly
  Mitsubishi Lancer Evo 7
 Karoly Kocsomba
  Peter Bardos
HUN
HUN
Technischer defekt ZK2
Technical problem TC2 
   
 
  34
-/7.1
 Knar Matthias
  Toyota Celica GT Four
 Matthias Knar
  Stefan Gelles
AUT
AUT
Technischer defekt ZK2
Technical problem TC2 
 

 

 


MSC RALLYETEAM BEI DER OSTBAYERNRALLYE

Unser Rallyeteam Michael Klotz / Christoph Eichhorner ging am Sonntag den 19.07. bei der Ostbayernrallye an den Start. Die Veranstaltung zählte zum Süddeutschen Schottercup und wurde im Raum Fürstenzell / Passau zu 80% auf losen Untergrund ausgetragen. Race Rent Austria, unter der Führung von Wolfgang Schmollgruber, stellte den Beiden wieder einen bestens vorbereiteten Mitsubishi Evo 3 an die Startlinie. Bei tropischen Bedingungen mit Temperaturen von weit über 30 Grad wurde den Teilnehmern alles abverlangt. Auf der ersten Wertungsprüfung gab es gleich zahlreiche Ausfälle und einen Zwischenfall bei der ärztliche Hilfe benötigt wurde. Die Prüfung musste für die Topfahrer abgebrochen und sogar neutralisiert werden.  Für unser Team gab es somit erst in der zweiten Wertungsprüfung eine gestoppte Zeit. Die Zeit aus WP 1 wurde anschließend aus der gefahrenen Zeit aus WP 2 auf irrwitzige Art und Weise hochgerechnet. Unsere Crew ließ sich trotz dieser Benachteiligung nicht aus der Ruhe bringen und brachte eine Topzeit nach der anderen ins Ziel.

Nach einer 7. Zeit in der WP 2,  folgte jeweils die 4. Gesamtzeit in den restlichen Wertungsprüfungen. Am Ende ergab dies einen hervorragenden 5. Gesamtplatz, sowie den Klassen bzw. Gruppensieg. Ohne die dubiose Zeit aus der ersten Prüfung,  wäre es sogar auf alle Fälle der vierte Gesamtplatz geworden. Bei der Siegerehrung konnte unser Team den Gruppen und Klassensieg bejubeln und auf eine tolle Leistung stolz sein. 

Ergebnisliste unter der Rubrik - Rallye - Ergebnisse 2015 abrufbar;

Fotos und Videos unter der Rubrik Galerie;

 


GRANDIOSE LEISTUNG UNSERES RALLYETEAMS BEI DER

BARON VON ARETIN RALLYE BLIEB LEIDER UNBELOHNT

 

Die vielleicht beste Rallye ihrer Karriere fuhr unser Team Michael Klotz und Christoph Eichhorner am Samstag den 23.05. bei der Baron von Aretin Rallye. Bei der vom MSC Emmersdorf organisierten Veranstaltung standen insgesamt 6 Wertungsprüfungen mit einem Schotteranteil von ca. 75% am Programm. Unsere Crew ging wieder mit den von Race Rent Austria angemieteten Mitsubishi Evo III an

den Start. Bei nasskaltem Wetter legten die Beiden gleich in WP 1 fulminant los und erzielten die viertbeste Gesamtzeit. In der WP 2 wiederholte man dieses Husarenstück, wurde dabei sogar noch von einem vorher gestarteten Konkurrenten aufgehalten. Ohne diese Behinderung wäre man sogar um die Sonderprüfungsbestzeit mitgefahren. In Wertungsprüfung 3 ging dann nach ca. 1km Fahrt auf einmal der Motor aus. Nachdem die Beiden den Mitsubishi in einer Ausweiche zum Stillstand bringen konnten, brachte man den Boliden nach einer gefühlten Ewigkeit wieder zum Laufen.

So konnten Sie die Prüfung doch noch beenden, verloren aber ca. 3 1/2 Minuten und fanden sich am Ende der Ergebnisliste wieder. Trotzdem wurde in den folgenden Prüfungen weiter Gas gegeben. Höhepunkt war dabei der 3. Platz in der letzten Wertungsprüfung. Ohne den Zwischenfall in der dritten Wertungsprüfung (vermutlich ein Fehler in der Motorelektronik) hätten die Zwei den 4. Platz in der Gesamtwertung erreicht. So musste sich unsere Crew mit einem 43. Gesamtplatz zufrieden geben und war natürlich dementsprechend enttäuscht. Unser Team präsentierte sich allerdings von der besten Seite und Pilot Michael Klotz bewies einmal mehr, dass er sich vor allem auf Schotter vor niemanden verstecken muss. Der Sieg ging in einer ganz knappen Entscheidung an den Finnen Keskinen, der Alexander Tazreiter von Race Rent Austria in der letzten Prüfung noch niederringen konnte.

Ergebnisse unter der Rubrik Rallye / Ergebnisse 2015;


OSTERRALLYE  TIEFENBACH  2015

Unser Rallyeteam Michael Klotz und Christoph Eichhorner starteten bei der Osterrallye Tiefenbach erfolgreich in die Saison 2015. Die Zielsetzung Top 20, wurde zwar mit Gesamtplatz 22 ganz knapp verpasst, dafür konnte man in der Gruppe CTC (17 Starter) mit Platz 3 einen Stockerlplatz erreichen.

Bei teilweise äußerst schwierigen Bedingungen fuhr die Beiden auf dem Race Rent Evo 3 eine relativ problemlose Rallye. Allein der Umstand, dass von 104 gestarteten Teilnehmern, nicht weniger als 35 gar nicht das Ziel sahen, verdeutlicht wie schwer die äußeren Umstände teilweise waren.

Zwar hatte man auch einen "Bigmoment" im 5.Gang, dieser konnte aber bravurös gemeistert werden.

Auch die heftigen Vibrationen auf der Bremse bei hoher Geschwindigkeit, konnte unsere Rallyecrew nicht verunsichern. Der eigentlich eher kritische Teamchef Wolfgang Schmollngruber war mit der Leistung sehr zufrieden, ortete aber für den nächsten Einsatz noch Potential nach oben.

Bei der Preisverteilung konnte die Beiden einen Pokal für den MSC mit nach Hause nehmen, das wurde natürlich in gemütlicher Runde noch stilgerecht gefeiert;

Alle detaillierten Ergebnisse unter der Rubrik -    Rallye / Ergebnisse 2015;

Alle Fotos und Videos unter der Rubrik -             Galerie / Rallye 2015; 



Rallyesprint Trostberg - 08.03.2014

Unsere Rallyepiloten starteten beim Rallyesprint in Trostberg in die Saison 2014. Der 1.Lauf zur Oberlandrunde, war für Michael und Christoph in erster Linie ein Funktionstest für den Rallye Mazda 323 GTR.

Die Platzierung war daher eher zweitrangig, dass am Ende "nur" ein 24.Platz in der Gesamtwertung zu Buche stand, war für die Beiden dann doch eine kleine Enttäuschung. Der Grund für die nicht ganz zufriedenstellenden WP.- Zeiten lag in erster Linie am Reifenmaterial. Im Gesamtklassement lag nach drei Sonderprüfungen alles ziemlich eng beisammen. Mit etwas Glück und vor allem mehr Grip wäre ein Platz in den Top 15 sicher realistisch gewesen.

In erster Linie überwog aber die Freude über ein technisch perfekt laufendes Rallyegerät. Beim nächsten Einsatz steht einem Angriff auf die Topplätze nichts mehr im Weg. Komplettes Ergebnis unter der Rubrik Rallye / Ergebnisse 2014.

Fotos und Video sind unter der Rubrik Galerie zu sehen.


AUSFALL BEI DER KATHREIN RALLYE 2013

Leider kein Glück für unsere Rallyecrew bei der Kathrein Rallye.

Bereits nach wenigen Metern der ersten Wertungsprüfung, rollte der Mazda ohne Vortrieb aus ( siehe Kurzvideo unten stehend ).

Nach der Startverweigerung bei der Rallye Holledau und dem Getriebeschaden

bei der Osterrallye, ist das bereits der dritte Ausfall in der heurigen Saison.

Vermutlich dürfte auch diesmal die Schadensursache im Bereich des Getriebe zu suchen sein, was wahrscheinlich mit einem vorzeitigen Saisonsende gleich zusetzen wäre. Somit bleibt leider wieder nur ein "Außer Spesen nichts gewesen", sowie eine mehr oder weniger verkorkste Saison 2013. 

Alle Infos unter www.oberlandrunde.de  oder   www.rg-rosenheim.de


RALLYE HOLLEDAU - START VERWEIGERT

Außer Spesen nichts gewesen, so das Fazit unserer Rallyecrew zum geplanten Start bei der Rallye Holledau!!

Aufgrund eines mehr als übereifrigen Sportkommisärs des DMSB wurde unserem Team nach der technischen Abnahme keine Starterlaubnis erteilt.

Komplett unverständlich diese Entscheidung, wenn man bedenkt, dass man in den letzten Jahren bei zahlreichen Starts in Deutschland nie ein einziges Problem bei der technischen Abnahme hatte. Stein des Anstosses war eine fehlende Eintragung des Überrollkäfigs in den Fahrzeugpapieren.

Natürlich entsprach der Käfig den aktuellen Sicherheitsstandarts und den Homologationspapieren. Leider stellen sich in letzter Zeit Funtionäre viel zu viel in den Mittelpunkt und machen sich wichtig!!

Der Sport sollte doch immer an erster Stelle stehen. Wenn irgendwelche grobe Reglementsverfehlungen oder Sicherheitsmängel bestehen, dann ist eine Startverweigerung sowieso logisch. Wie zuletzt auch schon auf höherer

Motorsportebene ( DTM Sieger Mathias Ekström wurde disqualifiziert ),

vermisst man einfach jegliches Fingerspitzengefühl der zuständigen Funktionäre. Dabei muß sich auch niemand wundern, dass diese Herren von

der Motorsportikone Walter Röhrl als "Krautköpfe" bezeichnet wurden, auch

wenn Sie natürlich vom Reglement her teilweise im Recht sind.

Weiters gibt es zu Bedenken das in Zeiten wie diesen fast  alle Veranstalter

mit schwindenden Starterfelder zu kämpfen haben.

Verärgert und enttäuscht mußten Michael und Christoph vorzeitig die Heimreise antreten und so blieb wie schon Anfangs erwähnt als Fazit -

AUSSER SPESEN NICHTS GEWESEN!!!!


       BARON VON ARETIN RALLYE                      TOP ZEHN KNAPP VERPASST - PLATZ 11     

Am Samstag den 18.05.2013 startete unser Rallyeteam bei der Baron von Aretin Rallye in Emmersdorf im Raum Passau.

Letztendlich erreichte man einen sehr guten 11. Gesamtplatz, einen 4. Patz in der Klasse CTC und den 2. Platz in der Wertung der Oberlandrunde.

Unser Team war allerdings nicht ganz zufrieden mit dem Verlauf der Rallye.

In der WP 1 und WP 4  war der Asphaltanteil größer als erwartet und daher die Reifenwahl mit den Fedima Schottereifen nicht ganz optimal.

Trotzdem lagen die Top Ten in Reichweite. In der WP 5 verlor man zuerst

aufgrund eines massiven Verbremsers gut 10 Sekunden und  in weiterer Folge entwickelte der Mazda dann ein merkwürdiges Eigenleben auf der Hinterachse.  Daher war unsere Crew mehr als froh, dass die letzte WP abgesagt wurde und man es noch ins Ziel schaffte.

Als Ursache konnte man später einen Aufhängungsschaden an der Hinterachse feststellen. Am Ende des Tages wurde letztendlich doch ein positives Resumee gezogen und gemeinsam mit dem Team Race Rent Austria gefeiert.

Das Team Race Rent Austria war der große Gewinner der Rallye und ließ dabei die lokalen Größen alt aussehen. Nicht nur der Gesamtsieg durch

Phillip Lietz auf Mitsubishi Evo9, sondern auch die Plätze 2,7,9 und 11 gingen

auf das Konto der Truppe aus Niederösterreich.

Gesamtergebnis unter der Rubrik Rallye / Ergebnisse 2013

Fotos und Video ( unter anderem Inboard) folgt in Kürze.


AUSFALL BEI DER OSTERRALLYE 2013

Leider kein Erfolgserlebnis für unser Rallyeteam bei der Osterrallye - Tiefenbach im Raum Passau. Nach einem guten, kontrollierten Auftakt in die WP. 1, begann schon in der WP. 2 das neue Getriebe Probleme zu machen. In der dritten Wertungsprüfung kam es dann leider zum kapitalen Getriebeschaden und somit zum vorzeitigen Ende der Rallye für unser Team.

Anstatt sofort die Heimreise anzutreten, wurde der Rallye Mazda samt

defekten Getriebe gleich nach Oberösterreich zu Race Rent Austria überstellt. Vielleicht ist ja schon eine Reparatur bis zur nächsten geplanten Veranstaltung Mitte April möglich.

Alle Infos zur Veranstaltung inkl. Endergebnis unter www.oberlandrunde.de oder www.asc-tiefenbach.de

Ein Video ist unter Galerie / Videos Rallye zu sehen.


BERICHT - RALLYESPRINT TROSTBERG 2013

Einen Auftakt nach Maß in die Saison 2013, feierte unser Rallyeduo am

Samstag den 09.03.2013 beim Rallyesprint in Trostberg.

Nach eher verhaltenen Start, u.a. um das neue Getriebe schonend einzufahren, schafften die zwei beim 2. Umlauf eine Bestzeit an die niemand auch nur annähernd heran kam. In der Wertung beider Sonderprüfungen ergab dies den hervorragenden 2.Platz gesamt. 

Wenn man bedenkt das unsere Rallyecrew mit alten Reifenmaterial am Start war und am Ende der WP. immer wieder auf Alois Kaufmann vom MSC Kitzbühel auflief, kann man davon ausgehen,  das unser Rallyeteam sogar noch Potential nach oben hat.

Die Veranstaltung eignete sich jedenfalls bestens als Funktionstest

für die Osterrallye Tiefenbach im Raum Passau, die am Samstag den 30.03.2013 statt findet. Ergebnis rechts stehend, Fotos und Videos unter Galerie.

Alle Infos unter www.oberlandrunde.de